Beiträge

 

Am 02.10.2020 um 15:18 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad alarmiert. Mit der ebenfalls alarmierten Feuerwehr Hausmehring wurden die auslaufenden Betriebsstoffe gebunden und die Straße gereinigt.

 

Hier sind die Bilder zu dem Einsatz:

 

Brand einer Elektroanlage

In der Nacht zum Sonntag, verursachte ein Blitzschlag nicht nur einen kurz andauernden Stromausfall in Teilen Dorfens, sondern auch einen Brandeinsatz für unsere Feuerwehr. Zum Zeitpunkt des Eintreffens war allerdings lediglich eine geringe Verrauchung vorzufinden. Ein Trupp unter Atemschutz kontrollieren das vom Blitzschlag beschädigte Gebäude und entlüfteten es mit einem Druckbelüfter.

Hier sind Bilder dazu:

„Aufgehoben ist nicht aufgeschoben“

Liebe Freunde der Feuerwehr Stadt Dorfen,

wegen der derzeitigen Corona Situation in Bayern ist leider nicht an unser traditionelles Lampionfest zu denken. Leider müssen wir deshalb das Lampionfest 2020 schweren Herzens absagen.

Wir hoffen euch alle gesund wieder zum Lampionfest 2021 begrüßen zu können und verbleiben bis dahin mit ganz herzlichen Grüßen.

Euer Feuerwehr Stadt Dorfen

Lampionfest 2021

  • Samstag, den 05.06.2021
  • ab 12 Uhr wie gewohnt

 

Am 18.05.2020 um 21:49 Uhr wurden wir auf die A94 Fahrtrichtung Passau zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Als wir an der Einsatzstelle ankamen, lag das Auto auf dem Dach und eine Person war noch im Auto eingeschlossen. Diese wurde dann mittels Rettungsspreizer aus dem Auto befreit und dem Rettungsdienst übergeben. Der ebenfalls alarmierte Rettungshubschrauber Christoph München flog die Person dann in eine Klinik in München.

 

Hier sind die Bilder zum Einsatz:

 

Am Montag den 11.05.2020 wurden wir um 17:10 Uhr zu dem Einsatz Baum über Fahrbahn alamiert. Durch den umgestützen Baum wurde die Straße komplett blockiert. Dieses Hinderniss wurde mithilfe des Traktors, eines umliegenden Feuerwehrangehörigen der ebenfalls alamierten Feuerwehr Watzling, entfernt. Diese Beseitigungsarbeiten wurden für uns jedoch durch einen Folgealarm, mit dem Stichwort Person in landwirtschaflicher Maschinen eingeklemmt, unterbrochen. Die örtlich zuständige Feuerwehr Watzling verblieb am Einsatzort des umgestürtzten Baumes und beseitigte das Hinderniss.

 

Hier sind die Bilder zum Einsatz:

 

 

Am 13.12.2019 um 06:32 Uhr am Morgen wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Zeilhofen und Taufkirchen an der Vils, zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person, alarmiert. Direkt nach Eintreffen wurde eine technische Rettung mittels Schere und Spreizer vorbereitet. Zugleich wurde von der Feuerwehr Taufkirchen an der Vils ein Hubschrauberlandeplatz auf der St2084 eingerichtet. Kurze Zeit später landetet der Hubschrauber trotz erschwerter Sicht, durch dichten Nebel, auf dem vorhergesehen Landeplatz. Nach Absprache mit dem Notarzt wurde eine große Seitenöffnung geschaffen und der Patient aus dem Fahrzeug gerettet.

 

Hier sind die Bilder zum Einsatz:

 

 

 

Am Freitag den 04.10.2019 um 12:21 Uhr wurden wir nach Talgrub bei Sankt Wolfgang zu dem Einsatzstichwort Verkehrsunfall mit Traktor alamiert. Kurz nach Erreichen der Einsatzstelle bekamen wir von der Feuerwehr Pyramoos die Rückmeldung, dass keine Person im Fahrzeug eingeklemmt ist, und die Feuerwehr Dorfen nicht mehr benötigt wird. Um 13:58 Uhr kam dann der zweite Alarm mit dem Stichwort „Nachforderung einer Drehleiter zum Baumabtragen in Talgrub bei Sankt Wolfgang“. Wie sich herausstellte fuhr der Traktor nicht nur gegen einen Telfonmasten sondern rammte auch einen dahinterstehenden Baum so, dass er auf ein angenzendes Grundstück zu fallen drohte. Um dieses Grundstück zu schützen wurde der Baum dann so gesichert und abgetragen, dass keine größeren Schäden am angenzenden Grundstück entstanden.

 

Hier sind die Bilder zu diesem Einsatz:

 

Letzten Sonntag, den 22.09.2019 , fand der Tag der Offenen Tür der Feuerwehr Stadt Dorfen und der Kreisfeuerwehrtag des Landreises Erding in Dorfen satt. Dieser Tag sollte im Gegensatz zum offiziellen Festakt im E3 Eiskeller und dem Lampionfest einen Einblick hinter die Kulissen der Feuerwehr zeigen und den Bürgern einen kleinen Teil der täglichen Aufgaben vor Augen führen.

Den zahlreichen Besuchern wurde einiges geboten. Insgesamt drei mal wurde der richtige Umgang mit einem Fettbrand gezeigt und der falsche Umgang, nämlich das Löschen eines Fettbrands mit Wasser, welcher in einer Fettbrandexplosion endet. Zwischen den Fettbrandexplosionen zeigten wir zwei Einsatzübungen aus unseren zwei Kernaufgaben Brand und Technische Hilfeleistung, hierbei wurde ein Wohungsbrand mit Menschenleben in Gefahr und ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person vorgeführt. Zwischen den Schauübungen gab es noch vier detallierte Feuerwehrhausführungen. Auch die Jugendfeuerwehr bewies ihr Können bei der Schauübung, Brand einer Mülltonne.

Aufgrund des Kreisfeuerwehrtages wurde nicht nur der Dorfner Feuerwehrfuhrpark ausgestellt, sondern auch die neuesten Feuerwehrfahrzeuge aus dem Landkreis Erding. Neben den Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises war auch die Polizei und die Flughafenfeuerwehr München mit ihrem Flugfeldlöschfahrzeug vor Ort.

Hier sind die Bilder zu diesem Tag:

 

   

Neuer Einsatzleitwagen in Dienst gestellt

Am 13.08.2019 hat der neue Einsatzleitwagen (ELW) den alten Kommandowagen (KdoW) der Feuerwehr Stadt Dorfen, 20 Jahre nach der Indienststellung 1999 abgelöst.  Dieser bietet nun dem Führungspersonal im Einsatz deutlich mehr Möglichkeiten diesen zu strukturieren und übersichtlicher zu Leiten. Neben verschiedenen Nachschlagewerken verfügt der neue ELW auch über diverse Technik wie ein Fax oder ein Einsatztablett.

Genaue Infos zum neuen ELW finden sie >>hier<<

Hier sind Bilder dazu:

Am  01.08.2019 wurden wir zu einem Verkehrsunfall auf der B15 alarmiert. Alarmiert wurden wir auf Verkehrsunfall näheres nicht bekannt. Bei Eintreffen stellte sich dieser Verkehrsunfall als Frontalzusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Polizeiauto dar.

Da wir uns gerade auf der Heimfahrt von einem anderen Einsatz befanden, als wir alarmiert wurden, erreichten wir die Unfallstelle noch vor allen anderen ebenfalls alarmierten Kräften der Polizei und des Rettungsdienstes und übernahmen die Erstversorgung der Verunfallten.

Nach dem Eintreffen der Rettungswagen wurden zwei der drei Verletzen dem Rettungsdienst übergeben. In Absprache mit dem Rettungsdienst wurde entschieden die Dritte, sich noch im Auto befindende Person, schonend aus dem Auto zu retten. Hierfür wurde das Dach des Polizeiautos durch die Feuerwehr herunter geschnitten und der Patient dann gerettet.

 

Hier sind die Bilder zu diesem Einsatz: