Sozialpreis erhalten

Die zehn Dorfener Feuerwehren haben am 29.11.2018 von der Stadt Dorfen den mit jeweils 200 € dotierten Sozialpreis 2018 verliehen bekommen.

Die Verleihung fand in Jakobmayersaal statt, wobei unteranderen auch der Kulturpreis und der Umwelpreis verliehen wurde.

Der Dorfener Anzeiger berichtet darüber.

Wie das Preisgeld verwendet wird, lesen Sie in kürze hier.

Sozialpreis 2018

 

Foto: H. Weingartner

 


 

Schon wieder ein Jahr vorbei. Von der Seite der Feuerwehr war dieses Jahr mit 172 Einsätzen sehr sportlich. Im Vergleich zu 2017, mit 152 Einsätzen, erhöhte sich das Einsatzaufkommen um 20 Einsätze. Um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein nahmen die Feuerwehrdienstleistenden insgesamt an 60 Übungen teil, welche sich auf eine stolze Zahl von ca. 3.600 Ausbildungsstunden zusammenrechnen lassen. Von der Feuerwehr wurden bei Bränden und technischen Hilfeleistungen 26 Personen betreut und gerettet. 1 Person konnten leider nur mehr tot geborgen werden. Insgesamt waren die Feuerwehrdienstleistenden der Feuerwehr Stadt Dorfen 3.766 Stunden für den Dorfener Bürger ehrenamtlich im Einsatz!

 

Brände                  

 

davon:                                                                                     

 

 32 Einsätze ( im Jahr 2017 24 Einsätze) 

 

4 Großbrände 

8 Mittelbrände (mehr als ein C-Rohr im Einsatz) 

13 Kleinbrände 

3 Einsatz nicht mehr erforderlich 

4 Brandnachschau 

 

 

 

Technische Hilfeleistung 

 

davon: 

 102 Einsätze (im Jahr 2017 109 Einsätze) 

 

1 absturzgefährdete Teile    

1 Hochbauunfall 

4 Insekten an öffentlichen Gebäuden 

3 Sturmschäden 

17 Unfälle mit Straßenfahrzeugen 

1 Unfall mit Aufzügen 

5 Wasserschäden (z.B. Rohrbruch, etc.) 

3 Ölspuren, Öl auf Fahrbahn 

8 Freiwerden Gefährliche Stoffe 

13 Wohnungsöffnung bei akuter Gefahr 

2 Verschließen von Räumen 

2 Tierunfälle 

3 Unterstützung Rettungsdienst (Tragehilfe) 

1 Unterstützung Polizei 

1 vermisste Personen 

31 sonstige Hilfeleistungen und sonstige Tätigkeiten 

6 Einsatz zur techn. Hilfe nicht mehr erforderlich 

 

 

 

Sicherheitswachen      1 Einsatz (im Jahr 2017 2 Einsätze) 

 

 

 

Fehlalarmierungen 

 

davon: 

37 Einsätze (im Jahr 2017 17 Einsätze) 

 

32 verursacht durch Brandmeldeanlagen 

5 sonstige Gründe 

Neues Einsatztablet in Dienst gestellt

Ab mitte 2019 wird in unserer Feuerwehr ein neuer Einsatzleitwagen in Dienst gestellt. Um anfängliche Komplikationen zu vermeiden und das Gerät optimal für das neue Fahrzeug vorzubereiten wird es bis dahin auf dem HLF installiert, welches bereits seit 2017 mit einem Tablet ausgestattet ist.

Es kann unsere Kräfte an den Einsatzort navigieren und verfügt schon bei der Anfahrt auch ohne Alarmfax in Papierform über viele relevante Informationen. Somit kann sich der Einsatzleiter auch außerhalb des Gerätehauses und bei der Anfahrt einer Einsatzstelle in die wichtigsten Informationen einlesen. Dies alles funktioniert dank eines, durch unseren Kollegen Christian Pletz, selbst entwickelten einsatzunterstützenden System.

Zur Indienststellung des neuen ELW’s wird das Tablet auf diesem installiert.

Das Landratsamt Erding, Untere Naturschutzbehörde und Fachbereich Brand- und Katastrophenschutz hat ein Infoblatt zur Gefahr durch Wespen, Bienen, Hornissen und Hummeln veröffentlich.

Dieses finden Sie unter nachfolgendem Link:

Übung Wasserförderung zum Ruprechtsberg am 18.06.2018.

Hier sind Bilder zur Übung:

                                                                                                        

Übung der Atemschutzgeräteträger am  18.05.2018.

Hier sind Bilder zur Übung:

 

19 Nachwuchskräfte der Feuerwehren aus dem Gemeindegebiet Dorfen haben an der Feuerwehrgrundausbildung (MTA) teilgenommen.
Unter der Leitung vom KBM Rudolf Hohenadl und dem Lehrgangsleiter Tobias Brandl wurde den Teilnehmer in 48 Unterrichtseinheiten das Feuerwehrhandwerk beigebracht. Das Ausbilderteam stellte verschiedene Führungsdienstgrade der Feuerwehren der Stadt Dorfen dar.
Die Feuerwehr Stadt Dorfen gratuliert allen Teilnehmern zur bestandenen Prüfung zum Truppmann und freut sich schon auf die neuen Einsatzkräfte.


Teilnehmer MTA 2018:

FF Eibach:

Attenhauser Josef


FF Dorfen:

Böhm Dominic, Emrich Benno, Facchini Jannick, Fischer Daniel, Zeulner Sascha,

Zimmer Simon, Tassot Karl Pierre Henri,


FF Wasentegernbach:

Rössler Claudia, Mayer Sebastian, Stehbeck Maximilian, Froschauer Jami, Schwabl Tobias


FF Hausmehring:

Hofer Anton


FF Schiltern:

Stadler Christoph


FF Zeilhofen:

Hobmaier Korbinian, Röslmair Simon, Schöberl Florian, Stöckl Bernhard